Montag, 12. Mai 2014

Dalí als Graphiker.


aus Badische Zeitung, 24. April 2014

Kurhaus Hinterzarten: Drucke von Salvador Dalí
Wanderer zwischen den Welten.

Salvador Dalí, der spanische Surrealist und Exzentriker (1904–1989), ist vor allem mit seiner Druckgrafik in der Ausstellungsszene präsent. Mehr als 300 Blätter aus einer Privatsammlung sind jetzt in Hinterzarten im Kurhaus zu sehen – im breiten Überblick jene Zyklen, die in den 1950er bis 70er Jahren entstanden: "Die Göttliche Komödie", "Don Quichotte", "Zehn Rezepte der Unsterblichkeit".

vb.






Ausstellung bis 1. Juni.


Nota.

Es gehört sich nicht, über Dalí lobend zu reden. Er sei ein Clown gewesen, der nur hinterm Geld her war - Salvalí Dolar. Als ob er da der einzige gewesen wär... Aber der klassizistische Perfektionismus macht es schwer, an den Sachen Gefallen zu finden - es wirkt alles ein bisschen keimfrei und glattgeleckt. Was sagen kann man zu den Bilder sowieso nichts, man macht sich ja nur lächerlich.

Auch zu den in Hiunterzarten ausgestellten Graphiken werde ich nichts sagen - außer dass sie erholsam imperfekt und fast ein bisschen frisch wirken. 
JE




Keine Kommentare:

Kommentar posten