Montag, 15. Dezember 2014

Gent - de drie Toren mit neuer Stadthalle.

aus nzz.ch, 15.12.2014, 14:00 Uhr                                                                                Stadthalle vorm Rathausturm

Gent hat urbane Identität zurückgewonnen
Gute Stube im Stadtraum

von Paul Andreas

Die flandrische Universitätsstadt Gent ist reich an Baudenkmälern, die zum Unesco-Weltkulturerbe zählen. Trotzdem hat zeitgenössische Architektur hier eine Chance – sofern sie die Auseinandersetzung mit der lokalen Baukultur sucht.

Die NZZ hat mir rückwirkend die Verbreitung ihrer Inhalte untersagt. Ich werde sie nach und nach von meinen Blogs löschen 
Jochen Ebmeier



















Ons Huis








van de Velde, Turm der Universitätsbibliothel



Dagblad Vooruit



De Bijloke




Conzertzaal Bijloke



Zwischen Belfried und Sint Baaf ist jetzt die neue Stadthalle



Sint-Baafskathedraal



Gravensteen, die Burg der Grafen von Flandern

Keine Kommentare:

Kommentar posten